Am 4. Oktober 2018 habe ich einen Vortrag in Rottenman gehalten:

Durch die Auswertung von Roseggers Nachlass und Dokumenten in vielen Archiven räumt der aus Rottenmann stammende Kulturwissenschafter Hans-Peter Weingand mit alten Mythen auf: Bislang unveröffentlichte
Dokumente aus Roseggers Nachlass bzw. aus zahlreichen Archiven zeigen unbekannte, ja erstaunliche Seiten dieses Dichters. Hans-Peter Weingand liest eher unbekannte Rosegger-Texte und erzählt Fakten aus seinem neuen Buch und auch bisher völlig unbekannte Details, wie zum Beispiel: ist die Einrichtung von Roseggers Geburtshaus in Alpl eigentlich „echt“? Wie gut hat Rosegger als Schriftsteller verdient?

https://www.rottenmann.at/event/vortrag-hans-peter-weingand-der-unbekannte-peter-rosegger/

Veröffentlicht von Peter Beck

Peter Beck arbeitet seit 2003 als Grafiker und Webentwickler. Er studiert aktuell an der FH JOANNEUM uns setzt sich ehrenamtlich in mehreren Vereinen ein.

Pin It on Pinterest

Share This

Share this post with your friends!